Nach dem Duell ist vor dem Duell – oder nun wird es zeit was zu tun

So,

ich gebe zu ich habe mich ein wenig ausgeruht, und auch bewußt nicht so viel gemacht.
Trotzdem ist es am Ende noch stärker aus dem Ruder gelaufen als ich (naiv) gedacht habe. Mit über hundert und knapp 2% mehr gehe ich aus dem Duell und bin damit schon 5 Kilo über meinen bestem Ergebniss dieses Jahr und sogar 4 Kilo über den Stand vor einem Monat.

Natürlich habe ich das selbst durch bequemlichkeit verursacht. Ich wußte ja, das wir bis gestern intensiv an einem Projekt arbeiten werden, welches nochmal einiges an Streß mit sich bringt. Daher habe ich die Arbeitszeit erhöht aber auch gleichzeitig, unnötigerweise meinen RedBull Konsum. Zusätzlich habe ich in den letzten Wochen auch wieder vermehrt 2 (warme) Mahlzeiten am Tag zu mir genommen, von denen eine schon nicht umbedingt optimal gewesen wäre. Es ist bequem, einfach mal schnell abends noch einen Burger mit Pommes zu essen, eine Currywurst abends im Bahnhof auf dem weg mitzunehmen oder einfach nochmal schnell den Döner auf die Hand zu holen.

Nun ist diese Woche noch immer hektisch (ein Relaunch geht live, ein größeres Update, eine Analyse muß fertig werden) und es kommen noch 2 Weihnachtsfeiern dazu. Trotzdem habe ich heute morgen, nachdem ich gestern abend (man hatte ja geburtstag) doch noch „kurz“ mit meiner Freundin extrem lecker türkisch essen war, ein so nerviges völle Gefühl gehabt, dass nun schluss sein muss. Daher besteht mein Frühstück (später) aus einem Apfel, einer Birne und ein paar Mandarinen und ich werde auf jedenfall nur eine Mahlzeit zu mir nehmen.

Oliver und ich habe weiterhin schon gerade die nächste Runde besprochen. Am 4ten Januar geht es weiter und dann muß ich aber wieder angreifen. Nicht um zu gewinnen sondern einfach weil über hundert nicht akzeptabel sind. Wenn ich nebenbei endlich mal wieder gewinne, um so besser.

2 Gedanken zu „Nach dem Duell ist vor dem Duell – oder nun wird es zeit was zu tun

  1. multanifx Beitragsautor

    Hmm, Hans wies mich gerade drauf hin, das wir nächste Woche noch haben. Mal schauen ob ich dann wenigstens bei UHU das Duell noch beenden kann.

    Antworten
  2. Pingback: Auf ein neues: das Fastenzeitduell | 321 Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .