Schwellenangst

irgendwie hakelt es derzeit gewaltig. Ein ständiges Pendeln kurz vor 90. Wenig essen: keine Änderung. Viel trinken: egal. Gar nix essen: Magengrummeln, sonst nix. Ganz viel essen: Gewicht stürzt auf 90,2 aber nicht weiter… Irgendwie laufen alle Versuche die 9 ganz vorne beim Gewicht loszuwerden ins Leere. So wird das nix mit der Bikini-Figur.

Und dann meinte mein Trainer auch noch letzte Woche beim Trainergespräch beim Messen und Wiegen auch noch, dass da nicht mehr so viel weniger werden sollte, schließlich soll ja noch Fitness und auch Muskelmasse aufgebaut werden.  Zumindest eine erfreuliche Nachricht  war zu vermerken: der KfA ist mittlerweile bei 20.5% angelangt (gestartet war ich mal vor langer Zeit bei > 40%).

Vielleicht sollte ich mir mal eine Sportart suchen, bei der man sich auch Ziele stecken kann (und damit innerlichen Druck aufbauen). Dann müsste ich nicht immer nur zum Gerätetraining. Laufen wäre schön, fällt aber wohl flach, so oft wie ich alleine im letzten Jahr Entzündungen in Sprunggelenken oder der Knochenhaut hatte. Am besten wäre aber etwas für Einzelkämpfer, ohne viel Ausrüstung oder an bestimmte örtliche Gegebenheiten gebunden zu sein und wo man mal ne Stunde zwischendurch trainieren kann. Alternativ kann mir ja vielleicht ein mitlesender Sportarzt mal erklären warum ich so häufig Entzündungen haben könnte und vor allem was man dagegen machen kann (dann kann ich meine Laufschuhe wieder auspacken). Packt die Tipps einfach in die Kommentare…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.