Über Berechnungsmethoden

Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast. (nicht Winston Churchill)

Die Wertung des Abnehmduells bezieht sich ja bekanntlich auf den Wert „Größter Verlust in Prozent des Startgewichts“. Der wird in einer gemeinsam bearbeiteten Google-Docs-Tabelle ermittelt, aus der dann auch die bekannte Grafik stammt, die hier immer mal wieder zu sehen war:

% vom Startgewicht

Dass das eine recht ausgeglichene Wertungsmethode ist, will ich hier mal mit ein paar Beispielgraphen zeigen, die aus den gleichen Daten erstellt worden sind.

Verlust in kg

Der simple Gewichtsverlust in Kilogramm z.B. würde die eher schweren Kandidaten bevorzugen. Wer in der 150-kg-Klasse rangiert, kann eben eher mal schnell  5 kg abnehmen als die Vertreter der 95-kg-Klasse.

Wenn noch die Körpergröße miteinbezogen wird, dann können wir den Abstand des aktuellen Gewichts vom „Normalgewicht“ ermitteln — in unserem Fall das Übergewicht in Kilogramm:

Absolutes Übergewicht

Hier ist die Streuung im Feld gut zu erkennen. Würden wir jetzt unsere Wertung auf den Prozentualen Abbau dieses Übergewichts beziehen, dann wären die eher leichteren Mitstreiter (also zumindest im Bezug zu ihrer Körpergröße) bevorzugt:

Prozentualer Übergewichts-Abbau

2 Gedanken zu „Über Berechnungsmethoden

  1. Michael

    Das ist ein gutes Verfahren. Wenn ich The Biggest Loser schaue, ärgerer ich mich jedes mal über deren Berechnung der Abnehmen Leistung. Die sollten sich mal deine Berechnung zu herzen nehmen.

    Antworten
  2. Pingback: Weihnachtsduell | 321 Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .