Tu es oder tue es nicht – es gibt kein Versuchen.

Das ist angeblich ein Zitat von Meister Yoda, sagt das Internet.  Dafür scheint es mir zwar grammatisch merkwürdig korrekt zu sein, aber gut. Es soll mein Motto für die nächsten Wochen sein.

Meine Eckdaten: 44 Jahre alt, 1,80 Meter groß und beim Einwiegen 82,2 kg schwer. Ich habe das diesmal nicht als Teilnahmebedingung gelesen, aber mit 82,2 kg bin ich mit einem BMI von 25,2 rechnerisch auf jeden Fall übergewichtig. Zumindest ohne Alterskorrektur.

Was will ich dann hier? Ich habe 2015 mein Maximalgewicht von ca. 100 kg erreicht gehabt und habe gemeinsam mit Stefan 2015 und 2016 fast 30 kg abgenommen gehabt. Dabei habe ich festgestellt, dass mein Wohnfühlgewicht irgendwo zwischen 70 und 75 kg. liegt – und da will ich wieder hin. Konkurrenz habt ihr von mir also nicht zu befürchten!

Wie einige von euch schon geschrieben haben: Abnehmen ist im Vergleich zum Gewicht halten ein Kinderspiel. Für letzteres habe ich noch kein gutes Konzept gefunden, was man sehen kann, wenn man sich meine Gewichtskurve, die eher eine Gewichtssäge ist anschauen würde.  Das reiche ich mal nach.

Gut funktioniert hat für mich zum Abnehmen Kalorienzählen. Die erste Abnahme lief komplett ohne Sport zusätzlich zur Alltagsbewegung, die ein Leben ohne eigenes Auto so mit sich bringt. 

Seit ich mich 2016 beim örtlichen Sportverein bei einem Lauftreff angeschlossen habe, der mich mit der Anfängergruppe in 12 Wochen von „couch to 10k“ brachte, laufe ich leidenschaftlich gerne. Zuerst lag der Fokus auf zusätzlichen Bewegungskalorien, später dann lange Läufe für ausgiebiges Podcast-Hören, im Moment versuche ich auf 10km schneller zu werden mit Trainingseinheiten von meiner Sportuhr. Aber ich merke das schon sehr deutlich, dass ich im Vergleich zu leichteren Tagen mit dem Gewicht von einer Palette Milch im Tetrapack durch den Stadtpark jogge. 

Heute ist lauftechnisch Ruhetag, dafür „verdiene“ ich mir das Abendessen, dadurch, dass die 15 km entfernt wohnenden Freunde per Rad besucht werden. Das Wetter ist perfekt dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.