Archiv des Autors: Oliver Gassner

Familienfeste

Gut, einerseits hab ich seltsamerweise im Sommer immer mehr Hunger als im Winter. Ich hatte auch irgendwo mal gelesen, warum das logisch ist. Intuitiv ist es nicht. Andererseits ist so ein Familienfest-Wochenende in Bayern, pardon, Franken, nichts, was der schlanken Linie guttut.
Jedenfalls stelle ich das fest, was auch andere feststellen: Es geht in der regel schnell wieder runter.
An sich steht das nächste Familienfest erst im September an, also…

So, priiima

Also, START, also der offizielle.
Aufgrund von einigen Urlauben und der unverständlichen Weigerung von Leuten, mit Waage in den Urlaub zu fahren (auf fremden Waagen wiegt man immer IRGENMDWAS) hatten wir einen smoothen Start festgelegt: Es gilt als Einstiegsgewicht das Höchstgewicht zwischen, ich glaub, 10.6. und 31.6.
129,1 Kilo also. Und ich hatte zwischendurch schon 127 und heute 128,1. Die 129 waren nach einem echten Festwochenende und das steht mir dieses WE auch wieder bevor. Dazu in Bayern. Aber mal sehen, was man ggf. durch Kohlehydratsparen ausgleichen kann. Ich hab da Indikatoren, dass es sicher genug Gemüse geben wird.
Wenn ich recht sehe, stehe ich grade auf dem 3. Platz von 7, also das kann doch motivieren ;)

9 Tage 3 KIlo

Also wenn sich das verstetigen ließe – leider ist das nur die Abnahme nach den drei ‘Fresstagen’ letztes Wochenende. Aber immerhin schaffe ich das ohne Hangryness und ohne wirklich das Gefühl zu haben, auf irgendetwas zu verzichten. Ich lasse idR immer das Abendessen weg – allerdings gibt es oft mal einen Weinschorle und eine Hand voll Nüsse abends. Und durchaus auch mal n KLEINES Eis mit Sahne oder Eierlikör. Also nichts, was man mit Diät verbinden würde. Mittags schau ich eher auf Eiweißkost und darauf, nicht zu viele Carbs zu mir zu nehmen.

Der Titel könnte also auch lauten: Sündigen und abnehmen ;) (Ich hab noch nicht mal alles verraten…)

Erwartbar aber beruhigend

Direkt nach der Fresstriade (Geburtstagseinladung, Klassentreffen und Einladung bei SEHR wohlmeinenden Freunden) hab ich am Montag fast an den 130 gekratzt.
Schon am Tag danach sind es fast 2 Kilo weniger. D.h. offenbar war da vieles ‘Wasser & Stau’.
An sich wird es jetzt ruhiger und ich kann mich wieder einpendeln – und hoffentlich kann man bald hier im Badesee schwimmen.

The beginning is the end

Na ja, viel anders als in letzte Duell starte ich diesmal nicht. Stress ist jedenfalls nicht gut fürs Gewicht, wir schauen mal, was das 2. Halbjahr so bringt. Bin grad nicht so ARG in Schreiblaune und stelle nur fest, dass diese Woche sind
– 1 Geburtstagsesseneinladung
– 1 Klassentreffen (40 Jahre Abi ;) )
– 1 Einladung bei Freunden, die glauben, wir hungern ;)
Ach ja und das Fr Sa So ;)

Ein GLÜCK, dass wir mit dem Höchstgewicht von 10.-330.6.e einchecken sag ich mal ;)

Neues Duell bis kurz vor Weihnachten 2024

Statt Abschklusspost: Gratulation an Stefan für Abnahme und Blog-Duchhaltevermögen.

Wir machen FAST nahtlos weiter:

Einstieg 10.6 bis 30.6. mit fließendem Einstieg (Höchstgewicht in der Zeit ist für alle Startgewicht) bis 9.12 (Tiefstgewicht gilt bis 15.12.). Das sind 27 Wochen.
– 20 Blogbeiträge
– Minimalpostabstand 4 Tage
– Maximalpostabstand 14 Tage
– AN SICH ist das Eintragen des Gewichts binnen der jeweiligen Woche nur STARK ERWÜNSCHT, wer wg Urlaub oder anderer Umstände nicht wiegen kann oder will – naja ;) (Bitte Formatierungshinweis in der Tabelle beachten, das ist aber keiN Siegkriterium.)
– no cheating
– Initialpost binnen 1 Woche nach fließendem Start also max. am 6.7.)
– Finalpost erwünscht vor/am 15.12.
– % Gewichtabnahme vom Start(periodenhöchst)gewicht
– Posts können beliebige duellbezogene Themen haben, also auch Fails, leckere kalorienarme/eiweissreiche Rezepte etc.
– Keine Posts mit Bildern, die Nahrung mit mehr als 1000 kCal pro Post enthalten ;) (Lex Hubert ;)) = Post gilt als nicht gepostet ;) [kcal hier als Guidline, es ist doof, wenn man die Blogartikel lesen will und nur Schnitzel, Bier, Burger und Pommes sieht…]
– ermutigendes Kommentieren unter anderen Posts ist stark erwünscht
– Es ist OK, das Wochentiefsthgewicht zu loggen d.h. ein Gewicht einzutragen und ein tieferes Gewicht nachzutragen. Gleichermaßen gilt das Starthöchstgewicht aus dem Zeitraum 10.-31.6.
– 10 EUR Einsatz pro Person (Paypal oder Amazongutschein oder Briefumschlag)
– Es sei nochmals darauf hingewiesen, dass man unterhalb der Blogquote nicht gewinnen kann. Würde also im Extremfall nur EINE Person die Blogquote erfüllen, würde sie sogar gewinne, wenn sie ZUnähme (dann wär es aber fair, auf den Gewinn zu verzichten oder ihn zu spenden ;)).

Wer einsteigen mag meldet sich bei mir: og @ ogok.de wir koordinieren uns über eine Googlegroup (kein Googleacount nötig).

Ich hab zwar…

… noch keine Daten eingegeben, vorher muss ich glaub paar Tage darben nach dem #bcbs24, aber ich frage mich: Wer ist eigentlich blogtechnisch noch ‘auf par’? Stefan? Hubert?

Eigentlich dachte ich…

… ich skippe bal den Blogbeitrag.
Aber:
a) kommen hier jetzt 2 Geburtstage
b) dann das Barcamp Bodensee,
also, man weiß nie.
Alles wird etwas drauflegen und ich hab dann vom 13.5. bis zur Ziellinie, um das Gelernte in Gewichtsabnahme zu “investieren”.
‘Das ist jedenfalls der Pan ;)

Das war ja klar….

… also wenn du mit netten Leuten in einer Wanderhütte auf de, Pfänder sitzt, dann steigt auch die Neigung, etwas mehr zu essen als nötig. Es sind zwar mit 126,4 deutlich mehr als letzte Woche, da war da ne 5. aber direkt nach dem Event am Do/Fr war da auch ne 7.

An sich ist das das, worum es mir bei diesem Duell geht: Wie esse ich, um solche Cheat Days auszugleichen?

Und ich glaube, das hab ich ganz gut im Griff. Heute Mittag gibt es wenig, denn heute Abend ist noch mal ‘socializing’ angesagt.

Ach ja und ich erzähle mal von zwei Habits, an denen ich mich versuche oder vbersucht habe.

Den Tipp, einen Löffel Leinöl vor dem Frühstück oder ins Müsli zu nehmen, den hatte ich schon vor ewigen Zeiten bekommen.
Im Müsli ertrage ich ihn nur mit etwas extra Chili (!) im Müsli (ich hab da eine Eigenchilimischung in der auch ca 1/4 oder wneiger getrockneter Ingwer ist. Das geht ganz gut und gibt dem Müsli auch etwas merhr wumms. ZUdem sdopll Chiuli auch gut für den grundumnsatz sein und Ingwer ist ne Art Wundermittel.

Das war aber nervig, sodass ich das Leinöl lieber pur genommen hab (heute den Rest im Kaffee, mit Chilimix und etwas Zimt, najaaaa ;) ). Ist jetzt leer und ich werd glaub ich lieber schauen, dass ich mehr geschrotete Leinsamen im Müsli hab, oder auch mal ‘so’ im Essen.

Und 0,3l lauwarmes Wasser mit einem EL (aber pi mal Daumen) trübem Apfelessig. Angeblich gibt es da keine Interferenz mit Kaffee, denn DAVOR mit Abstand schaffe ich es nicht. Aber ggf. krieg ich das noch hin. ich müsste an sich Essig und Glas ins Bad stellen.
Das werd ich mal beibehalten, ich glaub das soll auch Verdauung und Grundumsatz anregen.

Ja, und zudem hab ich den Nuss- und Fruczhtanteil im Müsli (zudem Skyr und Honig und natürlich Haferflocken) MASSIV angehoben, so dass die Haferflocken glaub ich jetzt eher der geringste (feste) Anteil am Mix sind (ok außer Honig).

Und während ich bisher laut Handbuch (Bas Kast) auf Eiweiß fixiert war, hab ich mit dem Rezept “Käsebrot extra zum Lunch” (extra = Hummus oder so) ganz gut ein paar Pfund in Schach gehalten. Vielleicht wird das meine Diät im Endspurt ;)

Ja, soweit mal…

Ha! Duelltiefstgewicht – also meins…, ABER….

Tja, 125,6 ist schon mal prima. Allerdings bin ich dahin nicht gekommen, wie ich dachte. Bewegung und Eiweißquote. Sondern Obst, Grillen und Brot.
Ich backe ja wochenends am Sonntagmorgen immer Seelen, meist 4 und entweder essen die Kids die anderen zwei oder wir frieren sie ein – oder essen sie am Sonntag zum Grillen. So auch die letzten beiden Wochenenenden. Montags gabs für mich dann ‘Seele mit was drauf_’ä und das ist idR schon eine relevante Kohlehydratportion, so 250 Gramm. Und das macht ordentlich satt, sodass man sonst nix ‘einwirft’.

Zudem mache ich jetzt massiv mehr Obst und Trockenfrüchte ins Müsli – macht auch satt udn die als so essentiell gesehen Haferflocken machen nur noch nen Bruchteil des Volumens aus.
Na, mal sehen, Do/Fr bun ich auf einer Tagung… das könnte mich eeetwas zurückwerfen, je nach dem, wie ich das, was auf dem Teller landet, beeinflussen kann…

PS: 1 Tag später, 500 Gramm weniger …

Ich wiederhole mich

Es geht langsam wieder nach unten nach Ostern.
Meine Abneigung gegen Hunger und mein Stress tun ihr Übriges. Immerhin nehm ich nicht zu, sondern weiter laaaaangsam ab.

Aber das Bewegungsprogramm sollte endlich anlaufen. Die Temperaturen begünstigen das ja, dass ich ggf. auch direkt nach oder gar vor dem Frühstück schon ne Runde drehe.

Drückt mir den Daumen.

HA! Abgenommen über Ostern!

Also ich hab mich nicht im Wald versteckt und von Beeren und Pilzen gelebt – nein. Aber ich hab z.B. außer dem montäglichen OsterBrunch und Kuchen an dem Tag einfach sonst nix gegessen (außer ein paar Nüssen zum Wein am Abend). Am Sonntag gab es Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln und da war das auch außer dem kleinen Frühstück das Einzige.
Es gibt zwar Gerüchte über Eierlikör und Vanilleeis in nicht vernachlässigbarer Menge, aber wenn man sonst viel weglässt: Passt.
Ich bin immerhin bei meinem Zweitniedrigsten Gewicht im Duell.
An Sebastian mit seinen 6,6% Verlust komm ich nicht ran. Aber mal sehen, das letzte Duell hab ich mit Bloggen gewonnen ;)

PS: Oh, es ist Halbzeit.

Das war abzusehen, dass…

… es stagniert, wenn ich weder hungere und punktuell über die Stränge schlage.
Jetzt ist Bewegungsprogramm angesagt.
heißt: jeden Tag zumindest ins Dorf (2 km, ca. 6000 Schritte oder mehr) oder um den See (5 km, nicht der Bodensee, der Steißlinger See, 8000 oder mehr, meist komm ich dann auf 9-10k).

So, muss reichen für heute ;)

PS: Schon einen Tag später hab ich mit 126,3 kilo, das ‘Duelltriefstgewicht’, 1,17% abgenommen. Man kann ja diskutieren, ob man täglich wiegen sollte, allerdings gibt es schon ein eeeeeetwas besseres Feedback, wenn man ‘gesündigt hat’ oder ‘brav war’.
D.h. wenn man WEISS, dass man nur deprimiert wäre beim Wiegen, kann man skippen und suc nach einem Tag, an dem man reduziert gegessen hat, die”Belohnung” abholen.

100 Gramm

Also, das Futterwochenende ist nach zwei Wochen kompensiert. Und ich hab in etwa die Balance drin, dass ich eben nicht hangry werde.
100 Gramm? Ich bin 100 Gramm über dem bisherigen Duelltiefpunkt (und bei ca- 1+% Abnahme), also ganz OK. ich hab jetzt auch beschlossen, eher den ‘Wochentiefpunkt’ zu (b)loggen, das ist deutlich motivierender ;) und es kompensiert Mess-Ausreißer eher.
Also, generell: Es pendelt sich langsam ein, ich weiß, wie ich aus Rückschlägen rauskomme und wie ich Diätfrust vermeide. Also, weiter im Text ;)