Ich kann nicht, wenn jemand guckt

Gestern ging MC Winkels BellyOff3 zu Ende, und das 321Blog-Abnehmduell schon letzte (oder vorletzte?) Woche. Gewonnen habe ich sowieso keins von beiden, aber nicht einmal mein Minimalziel, wieder unter 150 kg zu kommen, habe ich erreicht. Stattdessen fuhren meine Messwerte permanent Achterbahn:

Boioioioing!

Dabei ging es eigentlich nicht schlecht los, doch im Februar war ich eine Zeit lang krank; eigentlich nichts schlimmes, nur eine „ordentliche“ Erkältung, aber die schlägt sich bei mir immer gleich auf die Lunge, und dann ist’s mit dem Sportprogramm nicht mehr weit her. Als ich im März gerade wieder richtig mit dem Sport angefangen hatte kam Ostern. Eine Woche fern des Heimtrainers im Schokoladeneierland war auch nicht gerade eine gute Idee. Mit zusammengekniffenen Augen ist darum auch gut zu erkennen, dass die Ausschläge der oberen Grafik gut zu den Dellen der folgenden Grafik passen:

Ach nein! Das sind natürlich alles lahme Ausreden — wie auch die Überschrift des Artikels. Also weiter mit Sport auch außerhalb der Duellzeit … und wem schulde ich jetzt nochmal einen Amazon-Gutschein?

6 Gedanken zu „Ich kann nicht, wenn jemand guckt

    1. dentaku Beitragsautor

      Ja, aus der alten Withings-App für iOS. Die wird nicht mehr weiterentwickelt, aber mit der neuen Version werde ich noch nicht so recht warm.

      Antworten
  1. Sammy

    Ah ok, ich habe mich schon gewundert, weil meine Anzeige doch ein wenig anders aussieht.
    Ich nutze noch Runtastic als Tracking Tool

    Gruß

    Sammy

    Antworten
    1. dentaku Beitragsautor

      Und das ist genau eins der Probleme, die ich mit der neuen Withings-App habe: viel zu wenig unterstützte Dienste für die Erfassung von Bewegung (runtastic fehlt z.B.).

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .