Archiv des Autors: Nicole

Über Nicole

Ü40, Single, alleinerziehende Teeniedompteuse, im IT-Qualitätsmanagement tätig, gern draußen oder strickend, noch zu klein für's Gewicht

Fürchterlich

Ich habe keine Ausrede, aber dennoch zugenommen und mein Startgewicht eingeholt. Genau erklären kann ich das nicht, ich scheine einfach zu viel zu essen. Momentan mache ich fast jeden Tag eine Radeltour von mindestens 30 Minuten und gehe zu Fuß wo ich kann. Nieder mit der Fressgier :-(

Urlaub :-)

Das war zu erwarten – die Leckerchen in den Niederlanden sind einfach zu verlockend, als dass ich ihnen widerstehen könnte. Macht eine Zunahme von Gottseidank nur 700 Gramm, damit kann ich leben. Nächste Woche geht es wieder abwärts!

Geschrumpft

Nachdem mein Sohn mir nun fast in die Augen schauen kann, haben wir uns beide neu vermessen… Und siehe da, ich habe über die Jahre tatsächlich 2cm in der Höhe verloren. In 3cm hat er mich. Die Kinder schießen ins Kraut, meine Tochter ist schon 10cm größer als ich.

Diese Woche habe ich Urlaub und den Montag direkt genutzt, um an den Starnberger See zu radeln. Die Runde war 22km lang, das schaffe ich konditionell inzwischen schon gut, was mich echt freut. Der Rücken zickt auch nicht mehr so heftig. Abgenommen habe ich sensationelle 200 Gramm :-D

Trauriger Tag

Leider ist der Wiegetag diese Woche traurig für mich, denn heute früh ist mein Hund gestorben…. So sah er noch vor anderthalb Wochen aus…

image

Er fehlt, aber mit 13 Jahren und seiner Konstitution bin ich auch dankbar, ihn so lange bei uns gehabt haben zu dürfen.

Die gedrückte Stimmung hat sich auch auf der Waage bemerkbar gemacht, ich weiß also nicht, wie nachhaltig das sein wird. Auf jeden Fall möchte ich endlich wieder abnehmen.

Sommerduell – weiter geht’s

Da traf es sich gut, dass wir zufällig am Abend des Spontanstarts eine Art Pizza-Gelage veranstaltet haben ;-)

Ich habe endlich meine Rückenprobleme eindämmen können und bin dieses Jahr auch wieder beim B2Run mitgelaufen. Und so bin ich diesmal ganz zuversichtlich!

Nun denn

Leider hatte ich in dieser Runde irgendwie jede Menge anderer Probleme als die Abnahme. Wahnsinn, so viele gesundheitliche Macken hatte ich seit dem Entdecken der Arthritis nicht mehr. Motivation ist leider nicht alles, und ich neige doch nach wie vor zum Frust in solchen Momenten. Ich fand diesen Jahresstart wirklich ziemlich anstrengend, und auch jetzt bin ich noch lange nicht durch.

Aber ich habe für mich beschlossen, dieses Duell fortzuführen. Habe mich heute noch mal ausführlich ausgemessen und gewogen und starte jetzt einfach mal in den Frühling. Ich muss einfach lernen, diesen nervtötenden Ischias-Schmerz zu ignorieren. Wird schon irgendwie gehen.

Gratulation an den mutmaßlichen erneuten Sieger Truhe!

Hurra, abgenommen :-)

Nachdem ich also wieder radeln kann und Zumba wieder angefangen hat und ich die Woche wirklich etwas mehr auf meine Ernährung geachtet habe, konnte ich tatsächlich 1,1 Kilo abnehmen. Das freut mich total! Zumal ich letzte Woche erst Mittwoch wiegen konnte und deshalb sogar nur 6 Tage dazwischen liegen. Wenn ich jetzt wirklich einen Endspurt schaffen könnte, das wäre total klasse. Das unter den echt verschärften Bedingungen mit der Wirbelsäule… Neurologe und Gyn stehen jetzt noch aus, und ich bekomme wieder Physio. Bei Zumba hab ich alle Sprünge weggelassen, und es hat echt gut getan, trotz der Schmerzen. Man muss da wohl doch manchmal aus der Schonhaltung raus. Euch Männer kann ich wohl nicht mehr schlagen, aber den inneren Schweinehund bzw. das “arme kranke Hasi” in mir hab ich jetzt schon mal überwunden. Und mir ging’s echt schlecht, das ist hier kein Gejammer…

Aufgeben gilt nicht

Sind ja noch drei Wochen, da kann man ja auch noch viel umwerfen :-) zumindest habe ich diese Woche wieder eine Abnahme zu verzeichnen. Netto zwar nur 100 Gramm, aber brutto immerhin fast ein Kilo. Das hat mich positiv gestimmt, da geht ja doch noch was. Meine Gesundheit würfelt zwar jeden Tag aufs Neue, was sie denn gern für eine Macke hätte, aber zumindest habe ich eine Lösung, jetzt endlich, was ich sportiv noch machen kann – Ergometer geht, wenn ich mich wirklich aufs Lenkrad lehne, hervorragend. Also habe ich jetzt angefangen, damit zu trainieren. Wenn ich jetzt noch einigermaßen vernünftig esse, wer weiß, was noch geht :-) Da jetzt ja allemann zu Events und in den Urlaub fahren und die Differenzen SO groß nun auch wieder nicht sind – mal sehen, zumindest ein bisschen möchte ich doch noch gut dastehen. Und wenn das diesmal nicht klappt, dann eben beim nächsten Duell. Gibt es wieder eins?

Das wird nix mehr

Irgendwie nehmen meine Gesundheitsprobleme doch Überhand, sehr schade, aber die haben leider Priorität vor dem Abnehmen. Ich werde trotzdem weiter mein Gewicht protokollieren, vielleicht gibt es am Ende doch einen Erfolg zu berichten. Wir werden sehen. Aber mein Fokus liegt gerade eher woanders.

So, nach Regen folgt Sonnenschein

Ab nächster Woche dann wieder…
MRT ergab GOTTSEIDANK keine Arthritis am ISG, das ist quasi ein Sechster im Lotto. Dass ich einen doppelten Bandscheibenvorfall habe, tja, nicht so schön. Tut ordentlich weh. Aber dagegen kann man ja hoffentlich was tun. Abnehmen schadet sicher nix, Bewegen kann ich mich mit einem BSV ja auch. Also Jungs, zieht Euch warm an :-D

Es läuft nicht

Aber mal so gar nicht. Der gesundheitliche Wurm ist drin, und der lässt mich nachlässig werden. Heute ist MRT, drückt mir mal die Daumen, dass es a) nichts Schlimmes ist und leicht repariert werden kann und ich dann b) endlich wieder Sport machen kann ohne die latente Angst, dass irgendwas noch kaputter geht. Ich hoffe echt, man sieht dann, was genau mit der Hüfte-Wirbelsäulen-Gegend nicht stimmt. Morgen dann mehr :-)

Wie schon angekündigt…

… räume ich (vorerst!!!) das Verfolgerfeld und rolle dann das Ganze von hinten wieder auf. So geht’s nicht weiter, also werde ich mir selbst mal gepflegt in den Hintern treten (hey, vielleicht renkt sich dann auch endgültig wieder was ein) und – jammern gilt nicht, sondern bloß Oliver scheuchen :-D Nachdem es vorhin ernsthaft ein paar Flocken geschneit hat, ist ja nun auch endlich Frühlingswetter angesagt. Und deshalb werde ich Mitstreiter Berny am Wochenende mal um den See scheuchen. Um welchen ist noch offen, womit auch (ich hätte Lust auf Rad), nicht umsonst wohne ich ja im Fünf-Seen-Land, da wird sich schon was finden.

Außerdem will ich ganz viel stricken. Das bringt sicher auch was beim Abnehmen, denn zum einen kann man nicht gleichzeitig Stricknadeln und Snickers festhalten und zum anderen verbraucht man damit auch Kalorien (110 kcal pro Stunde). Und Stricken baut Stress ab und senkt den Blutdruck sowie den Puls. Wisst Ihr Bescheid :-D Notfalls kann man freche Leute auch mit Stricknadeln pieksen oder statt mit Tellern mit Wollknäueln werfen. Und nachdem mir das just fertiggestellte Strickstück ein bisschen zu eng ist, sollte ich mich wenigstens da mal “reinhungern”.

En garde!

Frühling :-)

Ich merke, wie mich das motiviert! Rühren kann ich mich leider immer noch nicht wirklich (am 4.4. ist MRT-Termin), aber es fühlt sich besser an. Bald ist auch endlich wieder Sommerzeit. Obwohl ich eher Nachtigall als Lerche bin, taugt mir die Zeit deutlich besser. Hey, dann wäre es jetzt schon halb vier. Mein Gewicht lässt Oliver den Vortritt, nach wie vor. Ich esse leider zu viel für mein derzeitig eingeschränktes Bewegungsspektrum. Aber Frust war gestern, jetzt ist Frühling :-)