Kalorien zählen

Stefan liegt weiterhin klar in Führung, bloggt aber nicht. Hm. Na gut, ich mach das ja für mich, und diesmal läuft es ganz gut. Meist ziemlich diszipliniert schreibe ich mein Essen auf, laufe die 10k Schritte und jogge meine 5km alle 2-3 Tage. Bin sogar schon 20 Sekunden schneller geworden. Mein Implantat ist drin. Und dass der Zahnarzt letzten Dienstag noch die tolle alte Krone lobte, die dann Donnerstag Nacht plötzlich zerbrach… nun denn. Ich nehme das mal mit Humor, wer braucht schon Geld auf der hohen Kante.

Durchhaltevermögen mangelhaft

Wenn man wie ich versucht mit „Intermittierendes Fasten“ Gewicht zu reduzieren, dann sollte man sich auch daran halten. Habe letzte Woche halt en 2. Fastentag ausgelassen und damit mein Gewicht nicht reduziert sondern um 1 kg erhöht. Mit dem leckeren Grillteller heute Abend wird morgen wohl die Waage mir noch einen weiteren Denkzettel erteilen. Ich glaube, wenn ich nicht langsam mich am Riemen reiße wird das nichts mehr mit einer reduzierten Gewicht sondern ich erhöhe stattdessen mein Startgewicht. Sch…ade!

Huch, das Gewicht ging runter?

Ich bin irrtiert. In Worms liess es sich toll Schlemmen, sowohl bei der Premiere der Nibelungenfestspiele in Worms, der Nibelungenstadt, als auch am Tag danach… und hier sind im Büro Pastatage…

Aber dennoch ging das Gewicht deutlich runter. Oder war das der Wein gestern, so dass es nur Flüssigkeitsmangel war heute morgen?

Wir werden es nächste Woche sehen, übermorgen geht#s nach Koblenz zu Rhein in Flammen. Erwähnte ich Schlemmen?

Wormser Dom

Wormser Dom

Fudder während der Pause bei der Premiere der Nibelungenfestspiele in Worms

Fudder während der Pause bei der Premiere der Nibelungenfestspiele in Worms

Abwärts

Ich bin zufrieden, es bewegt sich etwas. Da ich bei meinem festen Wiegetag bleibe, sind es laut Tabelle bisher 3,6 kg. Damit bin ich hochzufrieden. Möge es so weitergehen. Ich laufe regelmäßig und schaffe an vielen Tagen ein Kaloriendefizit, das sollte dafür sorgen, dass es noch mehr wird :-)

Parallels

Tja, das Gewicht nimmt immerhin nicht zu. Ich bin geistig auch noch nicht ARG weiter. Auf FB war dei Rede von ner Zuckerchallenge, aber ich glaub allein die würde mir SO viel Stress machen, dass ich wieder Extra-Hunger (oder -Frust) davon kriege.

Eins nimmt immerhin ab: Das Zeug in meinem Büro – wer weiß, ggf gibt es ja Nebeneffekte. Angeblich soll ja ‚weniger Zeug‘ gleichzeitig ‚weniger Stress‘ sein. Und das hieße….

-1400g

Diese Woche: 107,1-109,9, somit im niedrigsten Gewicht 1,4Kg weniger als letzte Woche! Was mich überrascht. Die 109,9 gab es nämlich gleich am Montag nach einem Ausflug nach Lüneburg. Und die 107,1 nach der Feuerwerkersinfonie, die zwar viele viele Kalorien in Form von Notenergieriegeln und Pizza und Bier bedeutete, aber auch 70Km Fahrrad bis weit nach Mitternacht (inkl. Nachtfahrt auf Grobschotter durch den Wald mit Wildschweintreffen). Anders gesagt: Ich verlor viel Flüssigkeit ;).

IF mit 5zu2 und die Schwankungen sind schon enorm

So, da ich mit Sport noch keinen Draht wieder hatte versuchte ich mal das Intervall-Fasten (oder Intermittierendes Fasten) als 5 zu 2 Variante. Dabei darf man an 5 Tagen eigentlich ohne Einschränkungen essen, an den 2 Fastentagen bis zu 500 kcal (als Frau) und 600 kcal (als Mann) zu sich nehmen.

Begonnen habe ich am Montag mit einem Fasttag, der nach meinen Berechnungen mit 622 kcal endete. Ohne Frühstück geht es, Kaffee zwischendurch hilft auch. Abnahme am Dienstag dann 1,2 kg. Mittwoch und Donnerstag noch etwas abgenommen.

Am Freitag dann der Schock, 97,8 kg. Was war passiert? Im Büro gab es den ganzen Tag Süßigkeiten, die ich nach dem ersten Naschen nicht mehr ignorieren konnte. Außerdem 3 Mahlzeiten wie gewohnt und schon war der schöne Abnehmerfolg weg … dachte ich.

Gestern 2. Fastentag, habe die 600 kcal nicht überschritten: 2 Spiegeleiner mit insgesamt 3 Eigelb; 1 Doppelkeks, 1 Babybel, 1 Scheibe Camembertkäse und Cola-Light sowie Kaffee/Tee (ohne Zucker/Süßstoff) in rauhen Mengen. Wenn Hunger aufkam wurde getrunken. Hilft!!!

Heute dann die freudige Nachricht: 96,3 kg!!! Und alles ohne Sport, der steht morgen an. Ich würde mal vorsichtig behaupten, es könnte klappen. Ob ich auch bis Ende der Challenge damit durchkomme bezweifle ich aufgrund meines niedrigen Durchhaltevermögens, aber die Euphorie nahm ich trotzdem mit ins Wochenende!

+300g

Diese Woche: 107,9-108,5, somit auch im niedrigsten Gewicht 300 Gramm mehr. Meine Versuche, mich an die 1.800 Kalorien zu halten, scheitern weiterhin zu häufig am meist überflüssigen Abendessen, aber immerhin nicht mehr so krass wie in den letzten Monaten. Rad fahren war ich außerdem zu selten – dank mehrerer Kinoabende in der letzten Woche.

Bislang liegen sechs Leute im Duell vor mir, wobei vor allem Sebastian einen ziemlich konstanten Weg nach unten verfolgt. Ich bin beeindruckt :).

Oh weia, schreiben und wiegen vergessen

Mitstreiter, ich gehe ein. Bei dem Wetter ist mit mir nichts anzufangen. Fast kein Schlaf, nur rumwältzen. So wenig Bewegung wie möglich.

Wobei – für letztes Wochenende stimmt das nicht ganz, denn Dank dem Bahnsommer im Nürnberger Land war ich auf ein 48 Stunden Outdoor Wochenende eingeladen und war Wandern, Kanufahren, Bogenschiessen… Und das ist echt ne tolle Ecke des Landes, Stefan kann das bestimmt bestätigen, der wohnt ja fast da..

Wandern im Nürnberger Land - herrlich

Wandern im Nürnberger Land – herrlich

Das doofe – Montagmorgen stand ich mal außerplanmäßig auf der Waage: wieder über 90 kg.. Warum trotz der vielen Bewegung? Auch das wird Stefan ahnen – es gibt in Franken ne Menge gutes Bier

und lecker Essen… Seufz.

Sehr leckeres Schnitzel in Velden

Sehr leckeres Schnitzel in Velden

Schaschlik

Schaschlik

Der Grill beim Grillabend im Landidyll Zum alten Schloss

Der Grill beim Grillabend im Landidyll Zum alten Schloss

Mein 1. Teller beim Grillabend

Mein 1. Teller beim Grillabend

Dieses Wochenende steht dann die Premiere der Niebelungenfestspiele in Worms an, Samstag dann dort Dinner im Park… Nächste Woche Rhein in Flammen in Koblenz.. Das wird also wohl kaum besser, außer ich reisse mich unter Woche brutal zusammen. Erwähnte ich, dass Montag der Stuttgarter Bloggerstammtisch ist…?

Jetzt mal schauen, was ihr an Erfolgen herzeigen konntet. Wiegen muss ich dann morgen früh dran denken…

Wie angekündigt ;-)

Diese Seitenbewegung war zu erwarten. Stress und Partys und so, alte Muster. Aber trotzdem 100g weg, wie schön :-) ich bewege mich weiterhin regelmäßig und merke, dass ich mich körperlich verändere. Ich habe ab heute 3 Wochen Urlaub, fahre nicht weg, will einfach nur mal Kraft tanken, mein Zuhause in die Balance bringen, stricken und vielleicht auch ein bisschen Oberbayern erkunden. Ich schiebe ein riesiges Schlafdefizit vor mir her, das hemmt auch meine Ziele. Wenigstens zickt der Körper gerade nicht, das soll bitte auch mal so bleiben.

Zu viel auswärts Essen

In den letzten zwei Wochen bin ich zu oft in Restaurants gewesen. Es gab immer gute Gründe, und das Essen war immer ok, meistens sogar gut, doch irgendwie esse ich dann immer mehr als anders.

Beziehungsweise noch schlimmer: wenn ich einen Tag ordentlich geschlemmt habe, dann habe ich auch die nächsten Tage irgendwie mehr Appetit.

Schnitzel beim #SchnitzelSVitello Tonnato und Bandnudeln im Piloni

Fleischküchle im Biergarten auf der KarlshöhePizza mit Oliven und Speck

Das Ergebnis: schwankendes Gewicht.

157,7 kg155,2 kg

Immerhin klappt das mit dem Schrittziel ganz gut, so dass ich mich wirklich mehr bewege.

Weiterhin abwärts, aber ohne Freude

Na ja, 800g weniger sind ja schon was, aber irgendwie fühle ich mich derzeit dabei unwohl, müde, kaputt, usw. Die Abnahme war wohl eher erzwungen durch weniger essen statt mehr Sport. Im Endeffekt kann ich darauf warten, dass es wieder aufwärts geht, da ich mich zum Sport nicht aufraffen kann. Und die Süßigkeiten sowie abends Pizza & Co. haben mir heute sicherlich die Bilanz verschlechtert. Mal schauen, ob es am/ab Sonntag ein bisschen besser wird mit der Laune. So wird es jedenfalls nichts!

Schock und Seitenbewegung

Abends gut und in Gesellschaft essen, spät ins bett gehen und früh auf die Waage – das kann schon mal einen kleinen schock geben und 2 Kilo mehr anzeigen, als man ‚echt hat‘.
Da heißt es Ruhe bewahren und 1-2 Tage später noch mal wiegen ;)
Uff.
Aber insgesamt geht es noch seitwärts. Und dank Herbsttemperaturen wird grad nicht geschwommen. Mal sehen …