Archiv des Autors: Majoran

Lebenszeichen

Nicht das hier noch Gerüchte aufkommen, ich bin noch nicht verhungert und auch sonst ist alles ok. ;)
Nur das abnehmen geht gerade nicht vorran. Seit gefühlten Ewigkeiten hänge ich mit meinem Gewicht zwischen 90 und 92 Kg. Das niedrigste Gewicht in der letzten Zeit lag bei 90,4 Kg und irgendwie geht es nicht weiter abwärts. Aber ich bleib dran und werde dann berichten.

Danke für die Aufmerksamkeit. ;)

Gedanken zum Abnehmen

Wie manche sicher bemerkt haben und wie auch schon bemängelt wurde, bin ich in letzter Zeit hier ziemlich ruhig. Das liegt nicht daran das ich nichts Abnehme, so ist es nämlich nicht. Heute Morgen brachte ich zum Beispiel 93,8 Kg auf die Waage und hatte somit wieder etwas an Gewicht verloren. Viel mehr ist die Cookie schuld, denn sie fordert zu Recht meine Aufmerksamkeit und die gebe ich ihr gerne. So bleibt weniger Zeit um Online zu sein und Blogs und anderes im Netz zu Pflegen.

Zum Abnehmen selbst, ist eigentlich nicht viel zu sagen. Es geht langsam aber sicher vorran. Die Tage an denen ich nicht Arbeite nehme ich immer ab und an Arbeitstagen schaffe ich es mein Gewicht zu halten. Ich versuch mich am Arbeitsplatz natürlich zurückzuhalten, aber so gut wie am Anfang klappt das nicht mehr und manchmal siegt der Schweinehund. So habe ich zum Feierabend dann doch ein paar Gramm mehr, aber bis zum Arbeitsbeginn am nächsten Tag sind die dann wieder runter. Noch ist aber zum Glück ein Erfolg zu sehen.

Langsam aber Sicher

purzeln die Pfunde. Eigentlich dachte ich, dass es jetzt etwas schneller vorran geht wo ich Cookie bei mir habe. Na ja aber immerhin gehts noch abwärts. Hier also die Daten:

97,1 Kg Körpergewicht
27,9% Körperfett
52,6% Körperwasser
39,3% Muskelanteil

3,5 Kg Cookies Körpergewicht

Hmm wenn ich das jetzt mit den Daten vom letzten Freitag vergleiche, sieht das doch ganz gut aus. Man muß ja auch bedenken das ich mich gar nicht so viel bewegen konnte durch meine Bänderdehnung.

Ansonsten tut es mir immer ein wenig leid das ich hier gar nicht so viel beitrage wie meine Mitstreiter. Aber außer auf meine Ernährung achten und jetzt mit Cookie regelmäßig Gassi gehen, mache ich eben nix. Wie man sieht klappt aber auch das. Gassi gehen ist übrigens nicht nur ne Runde um den Blog Block. Ich muß mir unbedingt mal nen Schrittzähler zulegen.

Immer noch (oder besser wieder?) unter Hundert

Bedingt durch meinen Urlaub ist mein Wiegetag an den letzten 2 Tagen ausgefallen. Auch bedingt durch meinen Urlaub hatte ich vor heute ein wenig Angst vor dem Wiegetag, da es in den 11 Tagen die ich bei meinen Eltern verbrachte, gleich 2 große Familienfeste zu feiern gab und die hinterließen auch ihre Spuren. Besonders an meinem Bauch habe ich das gesehen. Der wurde doch wieder etwas schwabbeliger.

Seit Montag bin ich jetzt wieder in Wiesbaden und wie ich ja schon mal gschrieben habe, ist mein Hund jetzt bei mir und das hält mich natürlich auf Trab. Das tut uns beiden sehr gut denn Bewegung brauchen wir ja beide. Auch habe ich seit dem wieder besser auf meine Ernährung geachtet und so spuckte die Waage heute folgende Daten aus.

99,4 Kg Körpergewicht
28,8% Körperfett
52,0% Körperwasser
39,0% Muskelanteil

Wer das jetzt mit den Ergebnissen vom letzten Wiegen vergleicht, das ja immerhin schon 3 Wochen zurückliegt, dem wird auffallen das sich die Daten kaum unterscheiden. Das sehe ich jetzt aber nicht als Rückschlag, da ich mir sicher bin das ich während meines Urlaubes sicher wieder 2 Kg zugenommen hatte.

PS: Man muß auch noch bedenken ich habe momentan nen Vollbart. Das sind ja sicher auch 100 Gramm mehr als sonst. ;)

Wie wäre es mal mit Indisch?

In meinem Blog habe ich heute Videopodcast #13 veröffentlicht und dachte mir das der eigentlich auch hier ganz gut rein passt. Schließlich geht es ums Essen. ;)

Also wer mal Nachkochen will, ich würde mich über Feedback freuen wie es geschmeckt hat. Für uns Abnehmwillige, gibts auch die wichtigen Daten dazu.


Link: sevenload.com

Zutaten für 4 Personen:

– eine rote und eine gelbe Paprika
– 1 rote Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 1 grüne Peperoni
– 1 Stück Ingwer (3 cm)
– 500 g Puten- oder Hähnchenbrustfilet
– 1 Ei
– Chapati (Vollkornfladenbrot) 4 – 6 Stück

Gewürze/Kräuter: Salz, Pfeffer, Chili, Cumin (Kreuzkümmel), Frischer Koriander

Pro Portion: 420 kcal/1770 kj, 37 g Kohlenhydrate, 35 g Eiweiß und 14 g Fett

Viel Gelingen und guten Hunger wünsch ich. Ich hoffe meine Mitstreiter hier, nehmen es mir nicht Übel. ;)

uHu

Freitag ist bei mir Wiegetag und wie der Beitragstitel schon verrät, habe ich die Hundert geknackt.

Die Daten:

99,4 Kg
28,9% Körperfett
51,9% Körperwasser
39,0% Muskelanteil

Zum Vergleich: letzte Messung, erste Messung

Also ich will nicht verheimlichen, ich bin ein klein wenig Stolz und der Erfolg spornt mich nur noch mehr an.

;)

Erster kleiner Erfolg

1 Woche ist es jetzt her als ich meine Daten hier veröffentlicht habe. Höchste Zeit also mal zu schauen was sich bis jetzt getan hat.
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, oder besser verliert es seine Pfunde.

100,9 Kg
29,7 % Körperfett
51,3 % Körperwasser
38,8 % Muskelanteil

Alter und Größe habe ich mal weggelassen. ;)
Ist vielleicht nicht so viel, aber es macht Mut schon einen kleinen Erfolg zu sehen (zumindest auf der Waage) und spornt zum durchhalten an. Ab dem 25.5. habe ich zwei Wochen Urlaub, davon bleibe ich die erste bei meinen Eltern. Das wird sich sehr wahrscheinlich negativ auf die Statistik auswirken. Gerade weil in dieser ersten Woche meine Mutter Geburtstag hat und meine Eltern außerdem ihren 30. Hochzeitstag feiern. Wie Feiern nunmal so sind (gerade in unserer Familie), gibt es jede Menge leckerer Sachen. Das ich da immer so stark sein kann um „Nein“ zu sagen, bezweifel ich. Aber man wird sehen.

Da ich aber Cookie dann mit nach Wiesbaden nehme, ist dann auch für mehr Bewegung gesorgt. Darauf freu ich mich besonders. Die kleine freche Dame wird mich schon auf Trab halten. ;)

Daten

9Uhr45 zeigte mein Wecker an, als es an meiner Tür klingelte. Zwei Minuten später lachte der DHL-Mitarbeiter über mein Knautschgesicht und die Kissenfalten in selbigem während er mir das Paket von Tchibo überreichte.
Die Analyse-Waage die ich bestellte kam also heute an und natürlich probierte ich gleich ob sie mein Gewicht hält funktioniert.

Analyse-Waage

Hier also wie angekündigt meine Daten:

29 Jahre
180 cm
102,3 Kg
29,9 % Körperfett
51,2 % Körperwasser
38,6 % Muskelanteil

Das der Körperfett-Anteil zu hoch ist, darüber brauchen wir nicht reden, das war ja klar. Was mich überraschte war der Anteil vom Körperwasser. Da ich eigentlich ziemlich viel trinke, dachte ich jedenfalls. Laut der Liste die der Waage beilag, sollte ich einen Wert von 60 bis 65% aufweisen. Also noch mehr trinken und weiterhin bzw. konsequenter auf meine Ernährung achten.

kurzer Zwischenstand

Ich war etwas überrascht wie leicht es mir Samstag und Sonntag auf der Arbeit gefallen ist, nicht überall beizugehen und zu Naschen. Natürlich war ab und zu die Versuchung da irgendwo reinzugreifen, aber dann sagte ich zu mir nein und ging lieber ins Kühlhaus zum Obst um mir einen Apfel oder eine Birne zu nehmen. Was ich deutlich gemerkt habe war, dass ich wirklich nicht essen wollte weil ich Hunger hatte, sondern weil ich langeweile hatte und irgendwie Beschäftigung brauchte. Wenn gerade nicht so viel los ist im Hotel und man daher also nicht ständig Beschäftigung hat ist essen immer noch die einfachste Art die Langeweile zu bekämpfen.

Heute Morgen bin ich gleich zu Tchibo, da sie vor kurzen eine Analyse-Waage im Angebot hatten. Danke an Jörg für den Tipp. Im Laden gab es die aber nicht mehr, also blieb nur noch die Bestellung Online. Lieferzeit ca. 7 Tage. Sobald sie hier und in Betrieb genommen ist, gebe ich dann auch meine Daten hier bekannt. Verstecken brauch ich mich vor meinen Kollegen hier sicher nicht. Wir sollten in einer Liga spielen ;)

Im Kühlschrank ist außer Mineralwasser nichts zu finden und zu meinem Obst- und Gemüsehändler trau ich momentan nicht, da ich damit rechne und hoffe das mein neues Mobiltelefon heute geliefert wird. Ich bin mir sicher das genau in dem Moment in dem ich die Äpfel und den Salat bezahle, der Paketdienst an meiner Tür klingelt. Das Risiko will ich nicht eingehen. ;)

Tach

Ich bin der neue und komm hier jetzt öfter vorbei, um darüber zu berichten wie auch ich meine Pfunde los werde(n will). Nennt mich einfach Majoran. Ich bin 29 Jahre, wohne in Wiesbaden und bin Koch.

Wie ich dazu komme hier mitzumachen? Am Sonntag den 22.04. auf dem Weg zum Frankfurter Barcamp, sprach mich Oliver Gassner an und fragte ob ich nicht mitmachen will. Ich weiß den genauen Wortlaut nicht mehr, aber er sagte irgendwas in die Richtung das ich hier ja auch richtig wäre und mir ein paar Pfunde weniger besser stehen würden.

Noch vor ca. 12 Monaten, hätte mich sowas sehr geärgert, aber an diesem Tag dachte ich nur: Scheiße er hat recht und es wird wirklich Zeit das du etwas für dich und deinen Körper tust. Wenn ich ehrlich bin, fühl ich mich schon eine ganze Weile nicht mehr wohl mit meiner Wampe. Das ist übrigens ein guter Anfang wie ich finde. Die Ehrlichkeit zu einem selbst. Wenn ich mir selbst ständig einrede, so schlimm ist es doch gar nicht und du fühlst dich doch noch wohl, dann wird das auch nix.

Ich habe mir sogar schon öfter vorgenommen abzunehmen und mehr Sport zu treiben, aber ich war schlichtweg zu faul. Das ganze hier öffentlich und im Team zu machen, könnte der richtige Ansporn sein es auch wirklich durchzuhalten. Ich verstehe das aber natürlich nicht als Wettbewerb, was ja auch gefährlich wäre.

Wie will ich es schaffen abzunehmen? Als erstes werde ich meine Ernährung überdenken und umstellen. Ich will nicht nur auf Fette und Klaorien verzichten, ich will gesünder essen und leben.

Ab sofort gibt es nur noch Mineralwasser. Kein Kaffee, keine Limonaden, kein Tee und kein Alkohol. Ich werde mehr frisches Gemüse, Obst und Salat essen. Besonders zwischendurch, wenn man lust hat etwas zu naschen und ein klein wenig Hunger verspürt, werde ich zu Obst oder Gemüse greifen und nicht zu Knabberzeug und Süßkram. Auf Schokolade, Chps und ähnliches will ich ganz verzichten. Ich denke, das wird am Anfang schwer aber mit der Zeit immer leichter fallen.

Ganz werde ich wohl nicht auf Fleisch verzichten können, aber auch hier sollte einges geändert werden. Auf Schweinefleisch und besonders fettes Fleisch werde ich ganz verzichten. Stattdessen wird es Hähnchen, Putenfleisch(100g Putenfleisch enthält 1g Fett) oder auch mal ein mageres Rindersteak geben wenn mir danach ist Fleisch zu essen.

Ich will nicht mehr so spät essen und sowieso meine Essenszeiten regulieren. Bisher war es meistens so, dass ich bis 16 Uhr kaum was gegessen habe und dann während der Arbeit überall und ständig genascht habe. Da wären wir auch schon beim nächsten Punkt. Dieses ständige hier und da probieren muß aufhören. Das wird sicher auch nicht einfach, da ich als Koch ja sozusagen an der Quelle sitze. Aber auch hier sollte es möglich sein, zum Apfel oder zur Birne zu greifen statt zur Kuvertüre, Kuchen oder Pommes.

Der größte Feind ist wohl der innere Schweinehund. Man muß sich ständig darüber bewußt sein was man gerade in sich rein stopfen will und muß sich fragen ob das sein muß.

Bei mir bemerkte ich schon oft das ich gar nicht gegessen habe weil ich Hunger hatte, sondern oft aus langerweile oder weil ich nicht wiederstehen konnte.

Aber nur die Ernährung umstellen wird wohl kaum reichen, also muß man sich auch mehr bewegen. Hier kommt mir zugute das ich seit kurzem wieder Hundebesitzer bin und „Cookie“ mich ganz bestimmt auf Trab halten wird. Außerdem werde ich mich noch entscheiden ob ich wieder mit dem Joggen beginne oder regelmäßig schwimmen werde.

Mein momentanes Gewicht reiche ich noch nach. Außerdem werde ich wahrscheinlich einen Account auf einer Fotosharingseite anlegen und das Abnehmen der Wampe auch auf Fotos dokumentieren. Als extra Ansporn sozusagen.