Schlagwort-Archive: Schokolade

Nullsummenspiel

Meine Urlaubsherausforderung habe ich gemeistert: Ich habe mein Gewicht gehalten.

Das Ziel morgens ordentlich beim Buffet zuzugreifen, mittags wenig zu essen und abends dann wieder richtig aber etwas leichtes habe ich dabei nur bedingt erfüllt: Mittags hat das zwar immer geklappt, aber abends gab es: Mittwochs eine Käseplatte, Donnerstags eine große Portion Sushi, Freitags Tapas-Völlerei, Samstag ein Vier-Gang-Gourmentmenü und Sonntag dann – auf dem Bodensatz der kulinarischen Realität angekommen – ein Abendessen an einer Autobahnrastanlage, das immer noch wie ein schwerer Stein in meinem Bauch liegt.

Dazu gab es tagsüber fast immer Schokolade. Mit Fassbender und Rausch sitzt man da in Berlin ja an einer hervorragenden Quelle. Sogar auf der Heimfahrt haben wir noch Pralinen gegessen. Das bestätigt mich wieder in meiner Annahme, dass mir Schokolade beim Abnehmen bzw. Gewicht halten tatsächlich hilft.

Und jetzt mal sehen, wie der Arbeitsalltag wieder beginnt.

Meine 24cm

Oliver wollte mich ja eigentlich überreden beim Blog Duell auch mitzumachen, aber für Duelle bin ich dann doch nicht so der Richtige. Seit letztes Jahr im Februar hatte ich hier mehrfach gebloggt über die Umstellung meiner Ernährungsgewohnheiten. Mittlerweile hat sich alles eingespielt und die „Diät“ ist für mich zur Normalkost geworden. Beim Italiener werd ich mittlerweile gefragt, ob ich nicht vielleicht doch Brot zu den Antipasti will bzw. zum Salat. Pizza ist auch out, stattdessen freut sich mein Italiener, dass er auch mal öfters Fisch und andere Leckereien, die viel Eiweiss und wenig Kohlenhydrate enthalten, an mich verkaufen kann.

Und damit sind dann mittlerweile 24cm Bauchumfang weniger geworden. Im Herbst wurden dann auch sämtliche alten Hosen entsorgt und die „neuen“ Herbsthosen schlappern mittlerweile auch schon wieder. Aber es ist ja nicht mehr lange bis zum Frühling. Achja, übrigens setzen wir, denn meine Partnerin macht auch mit, konseqent auf Bio. Und Schokolade vermiss ich auch nicht, da die 70%ige Schokolade zur Umstellung dazugehört. Aber halt nicht in Tafeln, sondern in Maßen. Wobei ich auch niemand kenne, der eine Tafel mit 70%iger Schokolade auf einmal verdrückt. Oder doch ?

Was tun mit den Geschenken?

Heute Nacht ist es ja wieder so weit: Bärtige Männer in roten Kutten klettern durch unsere Kamine und füllen Stiefel und Socken mit Schokolade und anderen Leckereien. Und dass wir vom 321-Blog den leiblichen Genüssen nicht abgeneigt sind hat sich wohl herumgesprochen – es muss ja einen Grund haben, warum wir hier mitmachen :)

Zum Glück teilen meine Kinder ihre Adventskalender nur widerwillig mit mir. Obwohl die „Kalenderdichte“ in unserem Haus mit 4,25 Adventskalendern pro Kind bzw. 2,83 pro Person recht hoch ist, bekomme ich nur ein Stück Schokolade täglich ab.

Heute kam dann noch einer dazu. Chris hat schon (gar nicht in Adventstimmung) darüber geschrieben, was er von unverlangter, in Plastik eingehüllter Werbung hält. Ich fand’s nett – obwohl die Tatsache, dass das Paket für einen Adventskalender als solcher 5 Tage zu spät und immerhin einen vollen Monat nach dem Produktlaunch eintraf, wohl bedeutet, dass es für mich noch ein weiter Weg zu den „wirklich schwergewichtigen Bloggern“ ist. :)

24 - x Schokolädchen

Also, was macht man mit der süßen Versuchung, wenn man nicht zunehmen will, und eigentlich bisher recht standhaft war?

Weiterschenken! Also, alle Türen auf (wie damals mit 3 oder 4 Jahren), Schokotäfelchen auf einen Teller, und auf den Rauchertisch „TTFKAST – The Table Formerly Known As Smoking Table“ gestellt. Meine Damen haben sich darüber gefreut. Lediglich ein einziges mal habe ich gehört: „Dann werden aber wir dick“

Na und? Ist das denn mein Problem :)

PS: Bevor hier bei den Mit-321-Bloggern Futterneid aufkommt: Die Adresse auf dem Paket war von meinem Second Life Blog. Wäre ja auch unverschämt, uns hier Schokolade zu schicken, oder?